Home
BOH Termine
Kontakt
Chronik
Probe
Spiel bei uns mit
Gästebuch des BOH

 

 

 

CHRONIK DES BOH

 


Inhalt:

1. Von den Anfängen bis zur Gründung 1996

2. Veranstaltungen

3. Weiterbildungsmassnahmen

4. Vorstände

 

1. Von den Anfängen bis zur Gründung 1996

 

Angefangen hat alles mit der Fronleichnamsprozession 1992 in Hullern. Hans – Jürgen Rudolf, Musiklehrer und studierter Trompeter,


begleitete die Prozession musikalisch mit seiner Trompete. Die musikalische Begleitung fand so viel Anklang und Begeisterung, dass sich zwei Hullerner Mitbürger entschlossen, ein Blasinstrument zu lernen. Fortan bildete Hans – Jürgen Rudolf Theo Neuhaus an der Trompete und Dieter Rosen am Tenorhorn aus.

 

1993 war die `Bläsergruppe Hullern‘ immerhin schon auf 5 Musiker angewachsen: Eugen Schwalvenberg und Dieter Rosen spielten Tenorhorn, Gerd Neumann Flügelhorn und H.-J. Rudolf und Theo Neuhaus Trompete.

Der Wunsch nach weiterer musikalischer Ausbildung machte schließlich ab Oktober 1993 regelmäßige Proben notwendig, die im Gewächshaus des Gärtnermeisters Eugen Schwalvenberg stattfanden.

 

1994 waren die Zahlen der Mitglieder und Auftritte schon erheblich gestiegen. Die Blaskapelle/Bläsergruppe Hullern zählte inzwischen 15 Mitglieder. Zu den Tenor – und Flügelhörnern und Trompeten waren noch Posaune, Bariton, Saxophon, Klarinette und Querflöte hinzugekommen.

 

Im Januar 1995 fand die 1. Probe in einem Klassenraum der Grundschule Hullern statt

.

 

Die 1. Mitgliederversammlung der Blaskapelle Hullern datiert auf den 10.7.95. Immer neue Aufgabenbereiche machten erste Organisationsrahmen und die Wahl von Funktionsträgern notwendig.

 

Zum ersten Mal taucht am 29.12.95 in einer Zeitungsnotiz der Name Blasorchester Hullern auf.

Um auch nach außen ein einheitliches Bild abzugeben, wurden 1996 einheitliche Westen geschneidert, die zum ersten Mal am 22.6. beim Ausmarsch der Hullerner Schützen präsentiert werden konnten.

 

Nach den bescheidenen Anfängen 1992 war es dann Ende des Jahres `1996 so weit:

Am 30.11.1996 fand die Gründungsversammlung des Blasorchesters Hullern statt, zu diesem Zeitpunkt hatte das Blasorchester 23 Mitglieder.

 

 

Gründungsurkunde

 

 

 

Aufgrund seiner kulturellen Betätigung ist das Blasorchester Hullern e.V. vom Finanzamt Marl als gemeinnützig anerkannt. Bei entsprechenden finanziellen Zuwendungen stellen wir gerne Spendenbescheinigungen aus.

 

2. Veranstaltungen


 

Waren 1992 die Fronleichnamsprozession und der Martinsumzug in Hullern die einzigen Veranstaltungen, erfreute sich das Blasorchester schnell immer größerer Beliebtheit und wurde häufiger zu Veranstaltungen eingeladen.

 

Die Zahl der jährlichen Auftritte beträgt schon seit vielen Jahren ca. 20-25; es wird auch angestrebt, dass sich diese nicht wesentlich zu erhöht. Im Jahre 2008 hatte das Blasorchester den 250. Auftritt seit 1992.

 

Der Veranstaltungskalender ist von jährlich wiederkehrenden Auftritten geprägt. Hierzu gehören, beinahe schon traditionell, die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession in Hullern, an den Martinsumzügen in Hullern und Lippramsdorf, am Caritasfest in Hullern, am Gautschfest in Haltern, an Schützenfesten, bei Gedenkfeiern am Ehrenmal und auf verschiedenen Weihnachtsmärkten.

 

Zusätzlich tritt das Blasorchester bei Geburtstagsfeiern, Jubiläen und anderen – auch privaten – Feiern gerne auf. Höhepunkt jeden Jahres ist das Adventskonzert in der Andreaskirche zu Hullern zusammen mit dem Cäcilienchor Hullern.

 

Ein Teil der Auftritte hat lokalen Charakter in Hullern oder findet bei besonderen Anlässen in Hullern oder der näheren Umgebung statt.

Das Blasorchester spielt aber auch bei städtischen Veranstaltungen in Haltern und bei Veranstaltungen mit überregionaler Bedeutung.

Nachfolgend eine Übersicht über Auftritte des Blasorchesters

 

Auftritte mit lokalem Charakter in Hullern:

 

 

  • Fronleichnamsprozession
  • Caritasfest, Martinsumzug
  • Pfarrfest
  • Schützenfest
  • Osterfeuer
  • Ehrenmal (Volkstrauertag)
  • Andreasmesse
  • Fronleichnamsmesse
  • Ausgang und Maigang der Schützen

 

 

Auftritte bei besonderen Anlässen in Hullern und der näheren Umgebung:

 

 

  • Einweihung der Turnhalle
  • 100 Jahre Pfarrkirche St. Andreas
  • Tag der offenen Tür der Feuerwehr
  • 90 Jahre Kirchenchor Hullern
  • Kindergartenfest St. Andreas
  • Jupp unner de Böcken
  • Martinsumzug Lippramsdorf
  • Adventskonzert zusammen mit dem Cäcilienchor Hullern
  • Tag der offenen Tür bei Gartenbau Schwalvenberg
  • Jubiläumskonzerte zum 65- und 75-jährigem Bestehen des Spielmannszuges Westfalenklang

 


 

Auftritte im Rahmen städtischer Veranstaltungen in Haltern:

 

 

  • Weihnachtsmarkt Haltern
  • Gautschfest
  • Automarkt
  • Heimatfest

 

 

Auftritte mit überregionaler Bedeutung

 

 

 

 

  • In Neuerburg (Eifel)
  • Jubiläumskonzert des Dattelner Elternorchesters
  • Erdbeerfest Hof Niermann in Waltrop
  • Weihnachtsmarkt Seppenrade
  • 1250-Jahr-Feier Sythen
  • Kartoffelfest Bauer Kemper
  • Jubiläum Kemper’s Deelenladen
  • Martinsumzug Datteln
  • Volksmusiktag Emsdetten
  • Prozession Annaberg
  • Gilde Essel Benefizkonzert für die Flutopfer
  • Opel Borkmann Haltern
  • Kaiserschießen der Schützengilde Haltern
  • Aufstellen des Maibaumes in Dülmen-Meerfeld
  • Pfarrfest Christkönig (Sickingmühle)
  • Abschlussgottesdienst Regionalkonferenz der KAB in der Pfarrkirche St. Sixtus
  • Tag der offenen Tür der Firma Girke Fahrzeug und Stahlbau (Bochum)

 

 

. Musik

 

Das Blasorchester Hullern hat sich in den zurückliegenden Jahren ein großes Repertoire von über 250 Musikstücken zugelegt. Die Übergänge zwischen den einzelnen sind zwar fließend, trotzdem sei eine Einteilung nach der folgenden Gruppierung erlaubt:

 

 

  • Märsche
  • Polkas
  • Walzer
  • Ouvertüren/Eröffnungen
  • Unterhaltungsmusik (Einzeltitel)
  • Unterhaltungsmusik (Medleys)
  • Volkstümliche Unterhaltungsmusik
  • Solostücke
  • Stimmungslieder
  • Weihnachtslieder
  • Weihnachtskonzerte
  • Martinslieder
  • Kirchenlieder

 

Eine Auswahl davon finden sie auf unserer Homepage unter „Literatur“.

 

 

3. Weiterbildung

 

Das BOH ist um eine kontinuierliche Weiterentwicklung der musikalischen Fähigkeiten jedes einzelnen Mitgliedes, aber auch des Gesamtorchesters bemüht.

 

Dienten dazu in den ersten Jahren intensive Probenwochenenden in Neuerburg (Eifel), der Heimatstadt unseres Dirigenten, diesem Anliegen, so fanden in den Jahren später diese Schulungen in Hullern statt, jeweils unter Anleitung und mit Unterstützung hochqualifizierter Musiker. Am 26.3.2000 nahmen einige Mitglieder des Orchesters an einem Lehrgang in Emsdetten teil,

 

Hier eine Übersicht über die einzelnen Probenwochenenden:

 

·         30.04.1997 - 04.05.1997        Probenwochenende in Neuerburg

·         20.09.1998 - 24.09.1998        Probenwochenende in Neuerburg

·         12.05.1999 - 16.05.1999        Probenwochenende in Neuerburg

·         22.06.2000 - 25.06.2000        Probenwochenende in Neuerburg

·         02.11.2001 - 04.11.2001        Probenwochenende in Hullern

·         02.11.2002                             Probentag in Hullern

·         28.03.2003 - 29.03.2003        Probenwochenende in Hullern

·         30.11.2003                             Probentag in Hullern

·         20.11.2004                             Probentag in Hullern

·         16.04.2005-    17.4.2005        Probenwochenende in Hullern

·         06.11.2005                             Probentag in Hullern

·         28.10.2006                             Probentag in Hullern

·         24.11.2007                             Probentag in Hullern

·         25.10.2008                             Probentag in Hullern

 

 

 

4. Die Vorstände

 

 

1. Vorsitzender

2. Vorsitzender

Kassiererin:

Beisitzer

Beisitzer

Dirigent

Schriftführer:

Jugendvertreter

 

2012

2011

H – J Wagner

N.Dickgießer

U. Rudolf

M. Alfs

S. Karkuth

H.-J. Rudolf

D. Beckmann

Johanna Fry

 

2009 2010

H – J Wagner

N.Dickgießer

U. Rudolf

M. Alfs

S. Karkuth

H.-J. Rudolf

D. Beckmann

L. Sieger

J. Wagner

 

2008 2007

H – J Wagner

F - J Müller

U. Rudolf

D. Beckmann

S. Karkuth

H.-J. Rudolf

J. Gutknecht

J. Lanvermeyer

L. Sieger

M. König

 

2006 2005

H - J Wagner

F - J Müller

U. Rudolf

D. Beckmann

S. Karkuth

H.-J. Rudolf

J. Gutknecht

J. Lanvermeyer

T. Dreckmann

 

2004 2003

H - J Wagner

F - J Müller

U. Rudolf

L. Huesmann

S. Karkuth

H.-J. Rudolf

J. Lanvermeyer

T. Dreckmann

 

2002 2001

H - J Wagner

F - J Müller

U. Rudolf

L. Huesmann

S. Karkuth

H.-J. Rudolf

J. Lanvermeyer

A. Mehr

 

2000 1999

S. Schumacher

M. Franz

U. Rudolf

C. Monka

M. Schroer

H.-J. Rudolf

A. Mehr

A. Mehr

 

1998 1997

S. Schumacher

C. Monka

U. Rudolf

M. Franz

M. Schroer

H.-J. Rudolf

A. Mehr